Eingang nur für den Administrator

www.suche.occhi.de

 

Auf dieser Seite finden Sie:

1.  Erste Hilfe

2.  Einige Tipps

3.  Suchoptionen

4.  Fehlermeldungen

5.  Sprachen




 

1. Erste Hilfe

Eigentlich braucht es für diese Suchmaschine nicht viel Hilfe. Klicken Sie mit der Maus auf das graue Eingabefeld, geben Ihr Suchwort ein und klicken anschließend auf "Suche".  Fertig!  Groß- und Kleinschreibung wird ignoriert. Sonderzeichen wie $ % & < _ oder > bitte nicht benutzen. Um ein Suchergebnis zu erhalten, müssen Sie mindestens 3 Buchstaben oder Zahlen eingeben. Also alles genau so wie bei Google oder ähnlichen Suchmaschinen im Internet. Bei den ersten Versuchen sollten Sie sich durch alle anderen Möglichkeiten der Occhi-Suchmaschine nicht irritieren lassen.

Die Ergebnisse Ihrer Suche sehen Sie wenig später als Liste unterhalb des Suchfensters. In der ersten Zeile des Ergebnisses steht die Platzierung mit einer Trefferbewertung in Prozent sowie der Name (Überschrift) der Internetseite. Es folgt ein Textausschnitt des Seiteninhaltes und zum Abschluss wird die URL dieser Seite ausgegeben. Wenn Ihr Suchwort auf vielen Internetseiten gefunden wird, erscheint eine entsprechend lange Liste.

Klicken Sie auf die erste Zeile
(Überschrift) des Ergebnisses, das Sie interessiert. Sie werden dann zu der Internetseite geleitet, auf der Ihr Suchwort gefunden wurde und können dort den gesamten Text lesen. Zurück zur Occhi-Suchmaschine gelangen Sie jederzeit mit Hilfe der ZURÜCK Taste oben links in Ihrem Browser. Je nachdem wie weit Sie auf Ihrer Ergebnisseite weitergeblättert haben, müssen Sie die ZURÜCK Taste gegebenenfalls mehrfach anklicken.

 

2. Einige Tipps

Nachdem Sie die ersten Buchstaben Ihres Suchwortes eingetippt haben, beginnt die Suchmaschine schon mal Ihren Begriff zu vervollständigen und zeigt Ihnen eine Vorschlagsliste der häufigsten Begriffe unterhalb des Suchfensters. Falls Ihr Suchwort schon dabei ist, können Sie sich das weitere Eintippen von Buchstaben ersparen, indem Sie auf das Wort in der grauen Liste klicken. Sollten Sie nach einem anderen Wort suchen, müssen Sie wohl oder übel das ganze Wort eintippen, um dann auf "Suche" klicken.

Zur Beschleunigung der Suche werden viele gebräuchliche Wörter die keinen direkten Bezug zum Occhi haben bei der Suche ignoriert. Hierzu zählen Substantive, Personalpronomen, diverse Attribute und satzverbindende Ausdrücke. Falls Sie eines dieser Wörter eingegeben haben sollten, meldet die Suchmaschine Ihnen dies aber vorsichtshalber. Oberhalb der Ergebnisliste sehen Sie dann zum Beispiel die Meldung:   'Folgende Wörter wurden bei der Suche ignoriert :  für  sie  dann'

Wenn Sie nur Wortteile kennen oder unsicher bei der Schreibweise sind, können Sie den fehlenden Teil des Wortes durch * ersetzen. Wenn Sie also beispielsweise *ausstellung eingeben, findet die Suchmaschine neben dem Wort Ausstellung auch Wörter wie Occhiausstellung, Occhi-Ausstellung, Handarbeitsausstellung und Benefizausstellung. Es kann also durchaus Sinn machen nur *kugel* einzugeben. Dann werden nämlich alle Seiten gefunden, die mit Weihnachten, Christbaum und Glas zu tun haben. Das * Zeichen können Sie innerhalb eines Suchbegriffes bis zu dreimal als Joker einsetzen.

Es soll ja vorkommen, dass man sich beim schnellen Eingeben von Suchbegriffen vertippt. Die Occhi-Suchmaschine ist da ziemlich tolerant. Sollten Sie also versehentlich 'horstnar' eingeben, werden Sie von dieser halbintelligenten Software gefragt: 'Meinten Sie vielleicht horstmar ?'  Mit einem Klick auf diesen Vorschlag leiten Sie dann die Suche nach einer bekannten Stadt für Occhi-Ausstellungen ein.

Im Allgemeinen werden in der Ergebnisliste die von Ihnen eingegebenen Suchbegriffe rot gekennzeichnet. Zur kurzen Beschreibung des Seiteninhaltes werden jedoch auch (wenn vorhanden) die so genannten Meta Tags genutzt, Dies sind von den Programmierern hinzugefügte Kurzbeschreibungen einer Internetseite, in denen Ihr Suchwort nicht unbedingt enthalten seien muss. Im Text dieser Seite werden Sie aber dann Ihren Suchbegriff mit Sicherheit finden. In diesem Zusammenhang sei nochmals auf die Trefferbewertung in Prozent und die damit verbundene Darstellungsreihenfolge in der Ergebnisliste hingewiesen.

 

3. Suchoptionen

Versuchen Sie Ihren Suchbegriff möglichst genau zu wählen. Mehrere Wörter zu suchen ist ebenfalls möglich und oftmals hilfreich, um den Suchbegriff besser zu spezifizieren. Falls Sie also Occhi-Kurse in Ihrer Nähe suchen, geben Sie beispielsweise 'plz kurse' in das Eingabefeld ein. In der Standardeinstellung verbindet die Occhi-Suchmaschine mehrere Wörter automatisch mit einem logischen UND. Oder wenn Sie Anleitungen zum Thema Kreatives Occhi suchen möchten, werden Sie mit der Eingabe der 3 Wörter 'anleitung kreatives occhi' die Anzahl der Treffer schon auf die relevanten Internetseiten reduzieren. Genau genommen können Sie sogar auf die Eingabe von 'occhi' verzichten. Hier sollte nur gezeigt werden, dass Sie auch mehr als 2 Wörter zur Eingrenzung Ihrer Suche nutzen können. Gegenbeispiel: falls Sie auf die Idee kommen als Suchwort nur 'occhi' einzugeben, können Sie mit mehr als 1.000 Ergebnissen rechnen! Das dauert zwar einen Moment, aber danach sucht hier sicherlich auch niemand ernsthaft. Ähnlich kritisch ist die Eingabe von 'tatting'.

Alternativ können Sie mehrere Wörter durch ein logisches ODER verknüpfen. Wenn Sie diese Variante durch Klicken auf das entsprechende Optionsfeld aktivieren, erfolgt eine Suche nach dem ersten oder zweiten eingegebenen Suchwort. Die Ergebnisliste zeigt also alle Internetseiten, auf denen eines der von Ihnen eingegebenen Wörter zu finden ist.

Als dritte Methode steht Ihnen die Suche nach Sätzen oder Teilen davon zur Verfügung. In diesem Fall müssen aber alle von Ihnen eingegebenen Worte genau in der Reihenfolge und in der von Ihnen vorgegebenen Schreibweise auf einer Internetseite gefunden werden. Nur dann wird die Ergebnisliste Treffer aufweisen. Wenn Sie also beispielsweise 'kurse für anfängerinnen' als Satzfragment eingeben, bleiben nicht viele Internetseiten in der Trefferliste übrig. Das Problem der Satzsuche besteht eigentlich darin, dass Sie gebräuchliche Satzstellungen oder Redewendungen eingeben müssen. So erhalten Sie (zur Zeit) bei der Eingabe von 'kurse für anfänger' gar keine Treffer mehr. Wahrscheinlich normal, denn männliche Anfänger sind doch eher selten und auf Internetseiten gibt es auch keine Kurse für sie..

Bitte beachten SIe, dass beim Aufruf der Occhi-Suchmaschine grundsätzlich die logische UND Verknüpfung vorgewählt ist. Andere Optionen müssen also jedesmal von Ihnen neu aktiviert werden. Das gilt auch, wenn Sie zwischenzeitlich auf dieser Infoseite gewesen sind.

 

 

4. Fehlermeldungen

Um Ihre Suche einzuleiten, nutzen Sie bitte unbedingt den "Suchen" Button neben dem grauen Eingabefeld auf dem Monitor und nicht die ENTER-Taste Ihres Keyboards. Je nach Browser könnte es sonst gelegentlich zu Fehlermeldungen kommen.

Ebenso sollten Sie zum Löschen des Eingabefeldes vor einer weiteren Suchanfrage nicht die Enter-Taste, sondern nur die Back- oder die Entf-Taste nutzen. Im Prinzip alles keine wirklichen Probleme. Es hilft Ihnen nur, unnötige Meldungen auf dem Bildschirm zu vermeiden.

Zur Unterdrückung möglicher Fehlermeldungen können Sie im Internetexplorer unter Extras / Internetoptionen / Erweitert / die Anzeige von Scriptfehlern unterdrücken.  Im Firefox-Browser treten diese Meldungen nicht auf, während Sie den Opera-Browser beruhigen können, indem Sie unter  Extras / Einstellungen / Erweitert / Inhalt Darstellung / JavaScript Optionen / die Option "Bei Fehlern JavaScript-Konsole öffnen".deaktivieren.

 

 

 

5. Sprachen

Indiziert sind von der Occhi-Suchmaschine Internetseiten mit folgenden Sprachen:

Ihre Suchbegriffe können Sie selbstverständlich auch in diesen Sprachen eingeben.

 

 

zurück zur SucheZur Statistik der Occhi-SuchmaschineHier können Sie neue Internetseiten für die Occhi-Suchmaschine vorschlagenE-Mail Kontakt zum Impressum der Occhi-Suchmaschine

 

Viel Erfolg bei der Suche

 

 

Hier geht es wieder zurück an den Anfang der Seite